Ökonomisch nachhaltig (Wirtschaft)

 Optimaler Standort

  • Die Altstadt Solothurn ist in 10 Minuten zu Fuß und in 5 Minuten mit Velo erreichbar.
  • Die Siedlung ist optimal an den Öffentlichen Verkehr angeschlossen (Bus und Bahn).
  • Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe.
  • Schwimmbad, CS-Sportzentrum, die Aare als Naherholungsgebiet sind rasch zu Fuß und mit dem Fahrrad erreichbar. 

Kostengünstige Bauweise

  • Beschränkung der Zimmergrössen (Suffizienz) und Optimierung der Erschliessungsflächen.
  • Kostenoptimierung durch Beschränkung auf wenig Elemente und grosse Serien.
  • Praktische, preiswerte und unterhaltsarme Bauweise (gute, ansprechende Alltagsarchitektur ohne modische Spielereien).
  • Kurze und wartungsfreundliche Installationsführung.
  • Effiziente, kostengünstige Konstruktion, Bauorganisation und Bauabläufe von Anfang an in den Planungsprozess einbeziehen.

Optimierung der Finanzierung

  • Ausschöpfen von Fördergeldern und Förderkrediten.
  • Darlehen und Bürgschaften von Genossenschafter/innen und Zugewandten. 

Geringe Betriebs- und Unterhaltskosten

  • Bauweise und Ausstattung, die energiesparende Nutzung und Unterhalt ermöglichen.
  • Einfache Wartung und Austauschbarkeit von Bauteilen und Anlagen.

Langfristige Werterhaltung

  • Langfristig hohe Flexibilität für verschiedene Raum- und Nutzungsbedürfnisse
  • Flexible Struktur und Konstruktion, die künftige Veränderungen möglichst wenig behindert.
  • Flexible Nutzungsmöglichkeiten wie Zimmer dazunehmen/abgeben, Wohnungen zusammenlegen/aufteilen, umwandeln von Gemeinschaftsräumen in Privaträume und umgekehrt, Umwandlung Grünflächen in Nutzgärten.